Startseite
 Wir über uns
 Bilder
 Übersicht
 Kontakt
 Gästebuch
 Impressum

 

Die Ferguson Kate...
     
 
Am 09.09.2002 war der NDR zu Besuch...
     
Die Kate...    
     

Häcksler mit MF Geräte

Die Ferguson Reihe

Grubber und Scheibenegge

Ferguson Kippanhänger

Ferguson mit "Bananenlader"

MF Kipper mit MF Geräte

MF Geräte - Scheibenegge, Schaufel und Kartoffelpflanzer

Halbraupe mit MF Geräte

Kultivator und Halbraupe

Boden (Privatmuseum)...    

Preußischer Hypothekenbrief von 1889

Preußischer Hypothekenbrief von 1928

Kaufvertrag von 1893

Saftpresse

Wollhaspel und Spinnrad

Kleider-/Wäschetruhe aus dem Jahr 1763

Der Himten (Ht) war ein aus Holz gefertigtes zylinderförmiges Maß. Man benutzte es zum Messen trockener Dinge.
In Niedersachsen sagte man auch Hempe, Hemte oder Hemethe.
Das schwedische Wort haemta bedeutet fassen, halten, dass wäre eine Erklärung für das Maß.

1 Himten Weizen wog 48 bis 55 Pfd
1 Himten Gerste wog 37 bis 42 Pfd
1 Himten Hafer wog 22,25 bis 32 Pfd

Das Zeichen was unten im Boden eingebrannt ist, ist das selbe Zeichen wie auf den Meilensteinen an der B4 ( von Hamburg nach Kiel ). Das F steht für Friedrich und das R für Rex - König. Der Dänische König Friedrich baute 1832 diese Straße, dass dänische Siegel ist sozusagen ein Eichzeichen damaliger Zeit. Schleswig - Holstein stand bis 1864 unter dänischer Verwaltung.

Destillatorflasche im Weidenkorb

Rasspe Dippelmaschine von 1955

Truhe von 1763 Anna Thams sens anno 1763

Truhe von Anna Catharina Ramcke 1862 aufgemalt

Wäschemangel

Holzlöffel

Flachskamm

Flachsbürste

Flachskamm 1

Flachsbrecher

Wollhaspel

Schrotmühle

Diele...    

Dielen Bogen von 1767 mit Marien-Zeichen

Ein Lichtloch für Diele und Kuhstall wie vor 100 Jahren. Da war ein ganzes Loch in der Wand.

Pflugteu

Plaggenhauer

Wagenteu

Walddübel

2 schaliger Sack Pferdepflug

Truhe

 

Konzept und Gestaltung © 2010 Computerhaus Quickborn GmbH